Willkommen beim VfR Garching

Hervorgehoben

Was heißt eigentlich VfR? – Eine immer wieder gestellte Frage. “Verein für Rasenspiele” – lautet die exakte Antwort. Gegründet wurde der Verein 1921. Nachdem das Vereinsleben 1937 zum Erliegen gekommen war, wurde ab 1946 wieder Fußball gespielt. Mit dem Jahr 1973 begann die Öffnung des Vereins für andere Sportarten. Die Abteilungen Turnen/Gymnastik und Volleyball wurden gegründet. Ihnen folgten im Laufe der Jahre Leichtathletik, Judo, Karate, Basketball, Handball und zuletzt Tanzen. Auch wenn die überwiegende Zahl der Sportarten heute kein „Rasensport“ ist, so steht VfR dennoch für ein qualitativ ansprechendes und umfassendes Sportangebot in der Stadt Garching. Mit rund 1950 Mitgliedern, davon über die Hälfte Kinder und Jugendliche, präsentiert sich der VfR Garching als junger, dynamischer, wachsender und zukunftsorientierter Verein. Die eigene Geschäftsstelle sorgt für eine moderne Verwaltung, die eigene Gaststätte für ein aktives Vereinsleben. Mit der Fertigstellung der neuen Dreifachhalle im Mai 2011 konnte der VfR sein bestehendes Angebot intensivieren und es wurde Hallenkapazität frei für eine weitere Sportart, den Tanzsport, den der VfR Garching jetzt zusätzlich anbietet.

Jahreshauptversammlung am 04.04.2014

Nachdem in diesem Jahr keine Wahlen und keine wichtigen Entscheidungen anstanden, fanden nur 76 Mitglieder den Weg zur Jahreshauptversammlung am 04.04.2014.

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden, Uwe Cygan, konnte der 1. Kassier, Oliver Cygan, einen positiven Abschluss für das Jahr 2013 präsentieren.

Auf Vorschlag der Revisoren wurde der Vorstand entlastet. Den Berichten der Abteilungsleiter folgte der Tagesordnungspunkt Ehrungen.

Geehrt wurden:

Für 40jährige Mitgliedschaft: Edith Hien, Willi Kühn, Klaus Mehl, Leonard Neumayr, Elfriede Schneider und Werner Seltner

Für 60jährige Mitgliedschaft: Siegfried Wick

Für 65jährige Mitgliedschaft: Hans Scharl sen

Zusätzlich erhielt Werner Seltner aus den Händen der Kreisvorsitzenden, Friedl Häusler eine Ehrung des BLSV für besondere Dienste im Rahmen der 25-jährigen Mitgliedschaft im bayrischen Volleyball-Verband. Sie überreichte das Ehrenzeichen in Bronze mit dem Kranz des bayr. Volleyball-Verbandes.

Roland Senninger wurde auf Vorschlag des Vorstandes in Anerkennung für seine langen Dienste für den VfR Garching mit der Verdienstnadel in Bronze ausgezeichnet.

Jahresversammlung der Abteilung Turnen/Leichtathletik

Bei der Jahresversammlung der Abteilung Turnen/Leichtathletik des VfR Garching e.V. konnte die Abteilungsleiterin Friedl Häusler den 35 anwesenden Mitgliedern einen positiven Kassenbericht für das vergangene Jahr und eine stimmige Haushaltsplanung für 2014  vorlegen. Somit stand der Entlastung der Vorstandschaft nichts im Wege. Die Abteilung bietet ihren mittlerweile 928 Mitgliedern sowohl im Kinder- und Jugend- sowie Erwachsenenbereich ein breitgefächertes Angebot. Ein großes Lob für ihre hervorragende Arbeit gab es für die Übungsleiter und Assistenztrainer. Hervorzuheben sind  die Jugendarbeit und die Nachwuchsförderung für Übungsleiter und Kampfrichter. Dies sind wichtige Punkte für das Bestehen und die Weiterentwicklung einer Abteilung mit einem derart großen Trainingsangebot und vielen Wettkampfteilnahmen. Auch heuer stehen wieder größere Veranstaltungen auf dem Programm: Es wird zum vierten Mal das Quadroballturnier in der Zeppelinhalle ausgerichtet und zum dritten Mal findet die Garchinger Runde in Kooperation mit der Stadt Garching statt.

Ein großes Dankeschön richtete die Abteilungsleiterin an die vielen Helfer, die im vergangenen Jahr bei Wettkämpfen, Veranstaltungen und sonstigen Angelegenheiten mit Rat und Tat zur Verfügung standen. Hervorzuheben ist hier die 40-Jahrfeier der Abteilung mit einer zweitägigen Veranstaltung in der Zeppelinhalle. Da die Ausstattung der Halle nicht den Wettkampfanforderungen entspricht, musste mit einem enormen Kraftakt der Geräteantransport, -aufbau, -abbau und -abtransport über die Bühne gebracht werden.

Fünf Ehrungen für 25jährige Mitgliedschaft und Verdienste um den Sport standen an. Mit einer Urkunde des Vereins, der Ehrennadel des Bayerischen Landessportverbandes in Silber und einem Präsent des VfR Garching wurden Ulrike Bergmann und Gerlinde Fleischer geehrt. Die weiteren zu ehrenden Gerhard Höppner, Martin Speth und Bernadette Geiger waren an diesem Abend leider verhindert.

Für ihre tatkräftige Abteilungsunterstützung wurden Gabi Oppel, Martina Müller, Evi Barth und Sieglinde Scheske mit einem Blumenstrauß bedacht und Christl Pohl bekam die goldene Ehrenamtskarte überreicht.

P1000091

Der VfR Garching ist bei Olympia 2014 dabei

140131 Grasemann Laura2131122_Freestyle_Team_Germany_Hintertux_058Auch der VfR Garching ist bei den XXII. Olympischen Spielen in Sotschi vertreten. Die 21-jährige Laura Grasemann startet in der Disziplin Ski Freestyle / Buckelpiste für das deutsche Team. 

Zum VfR kam Laura über ihren Athletiktrainer Thomas Renner, der seit langem als Trainer bei der Abteilung Leichtathletik aktiv ist. Gemeinsam mit ihrem Bruder Tim, der ebenfalls Freestylefahrer ist, trainiert Laura seit einigen Jahren unter der Anleitung von Thomas bei den Leichtathleten mit.

Und auch abseits der Piste beweist sie ihr sportliches Talent. So hat das Team HHG vom letzten Quattroballturnier mit Sicherheit noch Albträume, als Laura im Fußball binnen weniger Minuten drei Tore schoss und ihrem Team somit den dritten Platz sicherte.

Die Olympiateilnahme ist ein besonderer Erfolg, zumal sie laut ihrem Trainer eigentlich erst die Olympiateilnahme 2018 anstrebte und sie in Sotschi die einzige deutsche Athletin in der Disziplin Buckelpiste ist.

140130_Laura_Sochi_007_800140131 Grasemann Laura1

 

Wir wünschen Laura ganz viel Erfolg und tolle Erlebnisse bei den Olympischen Spielen!

 

 

 

 

 

 

 

Aktualisierung am 09.02.2014:  Ergebnis des Wettbewerbs Ski/Freestyle Buckelpiste Damen

Leider reichte Laura Platz 12 im zweiten Qualifikationslauf nicht zum Einzug in die Finalläufe (nur die ersten zehn kamen weiter). Wir gratulieren trotzdem zu ihrer guten Vorstellung.

Der Sieg ging an die Kanadierin Justine Dufour-Lapointe vor ihrer Schwester Chloe Dufour-Lapointe. Dritte wurde die US-Amerikanerin Hannah Kearney.